Direkt zu den Inhalten springen

News und Newsletter

Spannender Kongress zur "Gesinnmaximierung"

Noch bis zum 3. Oktober kann man sich für eine Förderung bei Herausforderung Unternehmertum bewerben.

Wie man eine moderne Bank gründet und das Kapital nachhaltig anlegt – ohne vorher im Finanzwesen tätig gewesen zu sein – oder wie man wirkliche Inklusion im Unternehmen gestalten kann, darüber berichteten die studentischen Gründerinnen und Gründer auf dem diesjährigen Start-up Kongress unseres Gründungsbildungsprogramms Herausforderung Unternehmertum.

Unter dem Motto „GeSINNmaximierung – Wie wollen wir zukünftig gründen?“ diskutierten u. a. Jakob Berndt, Co-Founder Tomorrow, Lemonaid, ChariTea, Lisa Jaspers, Founder FOLKDAYS, Co-Autorin „Starting a Revolution“, Dr. Norbert Taubken, Leitung CSR- und Nachhaltigkeitsberatung bei Scholz & Friends Reputation, sowie Nils Dreyer, Founder und CEO Hilfswerft, Project Captain Inklupreneur - sowohl auf der Bühne als auch digital.

Zusätzlich präsentierten die sieben studentischen Gründungsteams des Projektjahrgangs 2020/2021 ihre Vorhaben und gaben im Gespräch mit unserem Vorstandsvorsitzenden Ingo Kramer und Dr. Horst Nasko, stellv. Vorstandsvorsitzender der Heinz Nixdorf Stiftung, Einblicke in ihre ersten Gründungserfahrungen. Dr. Sven Murmann, stellv. Vorstandsvorsitzender der sdw, inspirierte mit einem Pep Talk zu Wirtschaft und Unternehmertum im Aufbruch.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die hervorragende Moderation von Muschda Sherzada, Alumna unseres Studienförderwerks Klaus Murmann, die die Zuschauenden sympathisch wie kompetent durch den Tag führte.

Der Livestream des Kongresses ist auch noch im Nachgang online verfügbar

Unser herzlicher Dank geht auch in diesem Jahr an die Heinz Nixdorf Stiftung, die diese Veranstaltung ermöglichte.

ACHTUNG: Studierende und Promovierende - egal welcher fachlichen Couleur -, die ebenfalls eine Geschäftsidee haben und diese mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten weiterentwickeln möchten, können sich hier noch bis zum 3. Oktober 2021 für eine Start-up Preparation bei Herausfordeurng Unternehmertum in 2021/2022 bewerben. Gefördert werden Teams mit mindestens vier Personen. Die Ideen können sowohl for-profit als auch sozialunternehmerisch sein. 


Ansicht des Veranstaltungssaals in Berlin
Foto: Rolf Schulten/sdw
Ein studentisches Gründungsteam im Gespräch mit Dr. Horst Nasko, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Heinz Nixdorf Stiftung
Foto: Rolf Schulten/sdw
Das Gründungsteam EAZY
Foto: Rolf Schulten/sdw