Direkt zu den Inhalten springen

News und Newsletter

Mit Vivo den Übergang gestalten

Der Schulwechsel von der Grundschule an die weiterführende Schule wird in der Bildungsforschung als kritisches Lebensereignis bezeichnet, das den Schüler*innen eine enorme Anpassungsleistung abverlangt. Bereits an dieser Gelenkstelle können sich erfolgreiche oder misslingende Schulkarrieren festmachen. Vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien brauchen hier besondere Unterstützung.

Mit unserem Programm Vivo machen wir uns für den Übergang stark und wirken Bildungsungleichheiten entgegen. Um den Wechsel von der Grundschule an die weiterführemde Schule für die Kinder optimal zu gestalten, entwickelt Vivo Materialien für beide Schulformen. Der Vivo-Baukasten enthält passgenaue Unterrichtsbausteine sowie verschiedene Workshop-Formate für Lehrkräfte.

In Kooperation mit den jeweiligen Bildungsbehörden in Hamburg und Schleswig-Holstein geht Vivo jetzt einen wichtigen Schritt: Das Vivo-Programm wird bis Mitte 2022 in je zwei Schulverbünden, bestehend aus Grundschulen und weiterführenden Schulen, umgesetzt. Ziel ist es, das Übergangsmanagement an den Schulen zu verbessern.

Dazu erhalten die Schulen zum einen alle im Vivo-Baukasten enthaltenen Materialien. Zum anderen werden die Schulen dabei unterstützt, diese in verschiedenen Einsatzszenarien passgenau zu implementieren. Außerdem stärken die Schulen die Netzwerkstrukturen im Verbund und tragen so dazu bei, den Übergang chancengerechter zu gestalten und ihren Schüler*innen den bestmöglichen Wechsel zu ermöglichen.

Die Erfahrungen aus der Implementierung fließen in die Materialien ein und werden anschließend allen interessierten Schulen in beiden Bundesländern zur Verfügung gestellt.


Foto: Inga Kjer/sdw