Direkt zu den Inhalten springen

Mehrere Lehrkräfte aus dem sdw-Netzwerk ausgezeichnet

Deutscher Lehrkräftepreis 2021 in den Kategorien "Unterricht innovativ", "ausgezeichnete Lehrkraft" und "vorbildliche Schulleitung"

Zu den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Deutscher Lehrkräftepreis – Unterricht innovativ“ 2021 zählen auch besonders engagierte Lehrkräfte aus dem sdw-Netzwerk. Wir freuen uns mit ihnen und gratulieren herzlich!

In der Kategorie „Unterricht innovativ“ erhielten unsere Teilnehmenden im Programm TaLea – Tandem Leadership for Learning, Anne-Christin Zeng und Studienkolleg-Alumnus Konrad Schaller, den 1. Preis für ihr Projekt „Digitale Berufsorientierung“. Am Berliner Carl-von-Ossietzky-Gymnasium unterrichten sie den Ergänzungskurs „Studium und Beruf“, den sie während der pandemiebedingten Schulschließungen digital dachten. Auch die TaLea-Förderung nutzen sie u. a. zur Weiterentwicklung der entstandenen digitalen Formate zur Studien- und Berufsorientierung: Berufeblog, Apps zum Studien- und Ausbildungs-ABC, Ausbildungspodcast und digitale Fragerunde „Schüler*innen fragen – Studierende antworten“. Die digitale Berufsorientierung, die in engem Austausch mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet wird,  soll künftig fester Bestandteil des Zusatzkurses „Beruf & Studium“ sein.

In der Kategorie „ausgezeichnete Lehrkraft“ vergab die Jury den Preis an die Studienkollegs-Alumna Nezihe Ciftci. Sie unterrichtet die Fächer Deutsch und Politik an der Europaschule Schulzentrum SII Utbremen in Bremen, engagiert sich in der Anti-Rassismus-AG und leitet, zusammen mit einem Kollegen, die Fachgruppe Politik. Besonders anerkennend ist dieser Preis, da ihre Abschlussklassen-Schülerinnen und -Schüler sie dafür nominiert haben. Zusammen mit dem Kollegium der Schule lobten diese Nezihes Enthusiasmus, ihr außergewöhnliches Engagement, den sehr guten Unterricht, ihre hohe Fachkompetenz ebenso wie ihre Empathie und ihren Sinn für Gerechtigkeit.

In der Kategorie „vorbildliche Schulleitung“ ging der 1. Preis an das Schulleitungsteam der Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe in Baden-Württemberg: Dominik König-Kurowski und Micha Pallesche, ehrenamtlich als Vertrauensschulleiter in unserem Studienförderwerk tätig. Sie überzeugten die Jury als „ein Team, das mit Persönlichkeit und konsequenten Umsetzungsschritten einer Vision, Schule zum (Er-) Lebensraum werden zu lassen, beeindruckt.“

Die Träger des Wettbewerbs, die Heraeus Bildungsstiftung und der Deutsche Philologenverband, wollen mit der Auszeichnung die Leistungen von Lehrkräften und Schulleitungen würdigen und in den Vorder­grund der öffentlichen Wahrnehmung rücken.

Knapp 5.200 Lehrkräfte und Schüler nahmen 2021 teil. Die neueWettbewerbsrunde ist bereits gestartet – Bewerbungsschluss ist der16. September 2022. Die Schirmherrschaft für den Deutschen Lehrkräftepreis 2022 übernimmt die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger, die auch die Arbeit der sdw für mehr Bildungsgerechtigkeit als Schirmherrin des Studienkompass unterstützt.


v.l.n.r.: Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Bundesvorsitzende des DPhV, Anne-Christin Zeng, Konrad Schaller, Dr. h. c. Beate Heraeus, Vorstandsvorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung; Foto: Heraeus Bildungsstiftung/Jörg Volland
Nezihe Ciftci; Foto: FotoStudio8
Micha Pallesche; Foto: Lukas Baumelt