Direkt zu den Inhalten springen

Bühne frei für die zukünftigen Medienschaffenden!

Neues Förderangebot markt. medien. machen geht mit 10 medienbegeisterten Stipendiatinnen und Stipendiaten in die erste Runde

Der Startschuss ist gefallen: Der 1. Jahrgang von markt. medien. machen, einem neuen Zusatzangebot des Studienförderwerks Klaus Murmann, hat sich letzte Woche erstmalig virtuell getroffen.

markt. medien. machen wurde in Kooperation mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ins Leben gerufen und richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die sich eine Karriere in der Medienbranche vorstellen können und ihre Wirtschaftskompetenz ausbauen wollen. Mithilfe von Expertinnen und Experten, Workshops und vielseitigen Praxiseinblicken gilt es, junge Menschen für crossmediale Kommunikation zu begeistern und eine Verbindung zwischen unternehmerischem Mindset und dem Interesse für die Medienwelt zu schaffen - „Vom Kreativkopf zum Medienmacher“.

Bei der Auftaktveranstaltung stand neben dem persönlichen Kennenlernen zunächst der Austausch mit Christina Ramb, Mitglied der BDA-Hauptgeschäftsführung, und Alexander Kohnen aus der BDA-Kommunikationsabteilung an.  Anschließend erzählte sdw-Alumnus Philipp Reinartz von seinem spannenden Berufsweg als Medienmacher. Mit 20 Learnings gab er den Stipendiatinnen und Stipendiaten wertvolle Tipps zur beruflichen Entscheidungsfindung und erklärte ihnen die Wichtigkeit, sich als Medienschaffende breit aufzustellen. Dabei gab er ihnen unter anderem folgende kleine Mantras an die Hand, die sie sich immer wieder in Erinnerung rufen sollen:

  • Mach dir klar, wie du gerne arbeitest!
  • Gib nicht auf, mach immer weiter!
  • Hab keine Angst vor einer Gründung!

Im nächsten Schritt steht Ende März der erste Workshop beim Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln an. Dabei gehen die Stipendiatinnen und Stipendiaten an die Basis der Sozialen Marktwirtschaft und diskutieren zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über Strategien und Visionen für die Zukunft der Wirtschaftsordnung.

Im weiteren Verlauf fokussiert sich die Gruppe auf Arbeitsbereiche im Journalismus, um ein Fundament für die weitere Arbeit im Mediensektor zu bauen.

Mehr Infos zum neuen Förderprogramm gibt's auf der Website von markt. medien. machen .


Programmleiterinnen markt. medien. machen beim Online-Workshop
Medienmacher Philipp Reinartz beim Online-Workshop