Inhalt

Zeig, was Du kannst!

Das Förderprogramm Zeig, was Du kannst! richtet sich an Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweiges, die etwas erreichen wollen, aber herkunftsbedingt erschwerte Startbedingungen haben. Es unterstützt Jugendliche dabei, die Schule erfolgreich abzuschließen, eine Berufsausbildung zu beginnen oder einen höheren Schulabschluss anzustreben.

Denn der Bildungserfolg ist nach wie vor stark an die soziale Herkunft gekoppelt. Das Förderprogramm Zeig, was Du kannst! setzt sich deshalb für soziale Gerechtigkeit ein, um den Jugendlichen unabhängig von ihren Startbedingungen die Chance auf einen erfolgreichen Berufseinstieg zu geben. Angesichts des demografischen Wandels und Fachkräftemangels ist das Engagement des Förderprogramms besonders wichtig.

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft setzt das Programm in Kooperation mit der Drosos Stiftung, Globus-Stiftung, Klosterkammer Hannover und Johann Bünting-Stiftung um. 

Systematisches Übergangsmanagement: Für mehr Bildungsgerechtigkeit und größere Bildungserfolge! 

Seit über 10 Jahren bereitet Zeig, was Du kannst! Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweigs auf die Ausbildung vor. Von 2007 bis 2012 wurde Zeig, was Du kannst! mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung als Modellprojekt erprobt. Das Programm verbessert nachweislich die Chancen der Jugendlichen: Mehr als 90 Prozent der Teilnehmenden schaffen den direkten Übergang in die Ausbildung oder auf die weiterführende Schule, um den nächsthöheren Schulabschluss zu erreichen. Die hohe Wirkung des Programms belegt auch eine Studie des Deutschen Jugendinstituts, die das Programm in seiner Modellphase evaluierte. Aktuell ist Zeig, was Du kannst! an 8 Standorten mit rund 180 Teilnehmenden aktiv:

  • Bielefeld
  • Bremen
  • Kiel
  • Ludwigslust-Parchim
  • Neuruppin
  • Osnabrück
  • Rostock
  • Schwerin

Video Zeig, was Du kannst!

Sie befinden sich hier

  • Drucken

Partner

Drosos Stiftung
Globus-Stiftung
Johann Bünting-Stiftung
Klosterkammer Hannover