Direkt zu den Inhalten springen

TaLea Tandemporträt

Merit Lais und Robin Miska arbeiten als Lehrkräfte am Droste-Hülshoff-Gymnasium, Berlin. Sie sind Alumni  unseres Programms TaLea – Tandem Leadership for Learning teil. Im Tandem nutzten sie die TaLea-Förderung, um das mittlere Management für eine neue Führungskultur an ihrer Schule auszubauen.

Das Interview führten wir mit ihnen während ihres Förderjahres 2022/2023.

 

Was für ein Projekt bringt euer Tandem bei TaLea voran?

Wir stärken den Teamgeist an Schule durch die Einführung eines mittleren Managements und entwickeln Change-Prozesse in einem klassischen, traditionsbewussten Gymnasium.

Was ist das Besondere an der TaLea-Förderung für die Entwicklung eurer Management- & Führungskompetenzen?

TaLea erschafft Neues in Schule und unterstützt uns dabei, dass unsere Prozesse wirken. Dazu gehören Experteninterviews, Begleitung durch Coaching, Webtalks, Fallsupervisionen und Austausch in den Erfolgsteams. TaLea setzt da an, wo wir nach Lösungsmöglichkeiten in Konfliktsituation suchen, wo wir Input benötigen, um die Prozesse richtig zu strukturieren.

Wie wirkt sich eure TaLea-Teilnahme auf eure Schule / euer Kollegium aus?

Wir wirken als Multiplikatoren für unsere Kolleginnen und Kollegen und bringen den sdw-Geist in die Schulkultur. Die Kolleginnen und Kollegen gewinnen an Vertrauen, da sie wissen, dass hinter unserer Idee eine Prozessbegleitung steht.

Warum sollte man sich bewerben?

Bewirb dich bei TaLea, weil es dich darin bestärkt, deinen Weg zu ebnen und deinem Innovationsgeist zu folgen.


TaLea – Tandem Leadership for Learning ist unser Programm für schulische Nachwuchsführungskräfte, das wir in Kooperation mit der Dieter Schwarz Stiftung durchführen.

Bis zum 17. Juni 2024 läuft die aktuelle Bewerbungsphase. Bewerben können sich Lehrkräfte aller Schulformen, die ihre Schule im Tandem gemeinsam mit einer Kollegin oder einem Kollegen voranbringen möchten. Die Aufnahme erfolgt zum 1. September 2024.