Inhalt

Stifter

Prof. Dr. Klaus Murmann (1932-2014) gehört zu den prägenden Unternehmer- und Stifterpersönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte: als Gründer und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Firma Sauer-Danfoss, als Arbeitgeberpräsident in den Jahren 1986-1996 und als langjähriger Vorstandsvorsitzender der von ihm maßgeblich ins Leben gerufenen Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Klaus Murmann war ein hochengagierter Förderer der Bildung in unserem Land. Sein Name bleibt untrennbar verbunden mit der Forderung nach mehr Eigeninitiative und Gestaltungswillen.

Mitgründer
Während seiner Amtszeit als Arbeitgeberpräsident hat Klaus Murmann die Gründung der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) im Jahr 1994 federführend initiiert. Das Studienförderwerk der Stiftung der Deutschen Wirtschaft mit heute über 1.700 leistungsstarken und gesellschaftlich engagierten Stipendiatinnen und Stipendiaten trägt seinen Namen. Im Jahr 1996 übernahm Klaus Murmann den Vorsitz im gerade gegründeten Förderverein.

Stifter

Unter dem Dach der Stiftung der Deutschen Wirtschaft gründete er die Stiftung Studienförderwerk Klaus Murmann und brachte wesentliche Teile seines Vermögens ein.

Vorstandsvorsitzender

2001 übernahm Klaus Murmann den Vorstandsvorsitz der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Dieses Ehrenamt füllte er bis zum Jahr 2010 voller Überzeugung, Weitblick und Tatkraft aus. In seine Amtszeit fällt unter anderem die Ausweitung der Stiftungsaktivitäten auf wichtige Themen wie eine verbesserte Studien- und Berufsorientierung. Als Vorstandsvorsitzender folgte ihm Ingo Kramer. Klaus Murmann blieb der Stiftung als Ehrenvorsitzender weiterhin sehr eng verbunden.

Im Alter von 82 Jahren verstarb Klaus Murmann am 13. Oktober 2014. Wie kaum ein anderer verkörperte er den Unternehmergeist und den Gemeinsinn, den die Stiftung in ihrem Leitbild verankert hat. Die erfolgreiche Entwicklung zu einer wirkungsvollen Bildungsstiftung ist in hohem Maße ihm zu verdanken. Unserem Leitmotiv „Wir stiften Chancen!“ hat er ein Gesicht gegeben.

Sie befinden sich hier

  • Drucken