Inhalt

Vivo-Kinder feiern Ende der Grundschulzeit

Das Ende ihrer Grundschulzeit feierten die Kinder des Förderprogramms Vivo - Bildung von Grund auf!  an den Standorten Düsseldorf, Hamburg und Neumünster mit bunten Abschlussfesten.  Schon seit der ersten Klasse werden die Grundschülerinnen und -schüler von Vivo unterstützt.  Auf den Festen zeigten die Kinder nun ihren Eltern und Geschwistern, was sie in den vergangenen vier Vivo-Jahren erlebt haben. „Durch Vivo sind wir zusammengewachsen“, fasste eine Grundschülerin die gemeinsame Vivo-Zeit zusammen.

Vivo – Bildung von Grund auf! setzt sich für Bildungsgerechtigkeit ein und unterstützt die Kinder ab der ersten Klasse darin, den Übergang an die weiterführende Schule bestmöglich zu meistern.  In den wöchentlich stattfindenden Vivo-Stunden lernten die Kinder Kompetenzen, die für einen erfolgreichen Bildungsweg besonders wichtig sind. Gleichzeitig erweitern die vielfältigen Angebote, die von Theaterprojekten bis zu Betriebserkundungen reichen, den Horizont der Schülerinnen und Schüler und sorgen für ein positives Selbstbild. 

Für die Kinder geht Vivo aber auch nach dem Übergang an die weiterführende Schule weiter. Der Abschied von der Grundschule ist für sie somit auch der Anfang eines neuen Vivo-Jahres. 

Bei den Herausforderungen des Schulwechsels stehen den angehenden Fünftklässlern Oberstufenschülerinnen und -schüler als Mentoren zur Seite, die für die Kinder Gesprächspartner und Vorbild sind. Pro Standort werden jeweils vier Jugendliche die Vivo-Kinder einmal wöchentlich betreuen. Unterstützt werden sie dabei von den Trainerinnen und Trainern. Auf den Abschlussfesten stellten sich die Mentorinnen und Mentoren nun auch den Familien der Vivo-Kinder vor. 

Sie befinden sich hier

  • Drucken