Inhalt

Lebendige Diskussion über die Zukunft der Arbeitswelt (mit Bildern)

Über die Zukunft und den Wandel der Arbeitswelt haben Stipendiatinnen und Stipendiaten des Studienförderwerks Klaus Murmann mit Vertretern der Sozialpartner diskutiert: Sven Weickert, Geschäftsführer der Unternehmensverbände in Berlin-Brandenburg (UVB), und Christian Hoßbach, Bezirksvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Berlin-Brandenburg, teilten ihre Gedanken auf einer Akademie und bezogen zu vielen interessierten Nachfragen Stellung.

Die einwöchige Akademie beleuchtete verschiedene Aspekte des rasanten Wandels der Arbeitswelt, den wir zurzeit erleben, bspw. Migration, demographischer Wandel, Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In der Diskussion rückten die mit der Digitalisierung verbundenen veränderten Anforderungen in der Arbeitswelt ins Zentrum. Dabei ging es nicht nur um das Programmieren, sondern auch um den verantwortungsvollen Umgang mit neuen technischen Möglichkeiten sowie um die stetige Veränderung der Berufsbilder, die eine permanente Weiterbildung "on demand" bzw. "training on the job" erforderlich macht. Hierauf müssen klassische Aus- und Weiterbildungsinstitutionen wie Schule, Duales System und Hochschule dringend Antworten finden, so das Resümee.

Auch das Thema Gründung(en) spielte eine Rolle; hier berichtete u. a. ein ehemaliger Teilnehmer unseres Gründerbildungsprogramms Herausforderung Unternehmertum lebhaft über sein erfolgreiches Start-up. Die Besichtigung eines Unternehmens inklusive Werksführung rundete das Programm ab.

Gefördert wurde die Veranstaltung von den Unternehmensverbänden in Berlin-Brandenburg anlässlich der Initiative Chancen-Euro. Mehr zum Chancen-Euro hier.

Zu den Fotos der Veranstaltung

Sie befinden sich hier

  • Drucken