Inhalt

Kongress 'Future Founders': Studentische Gründerpersönlichkeiten brennen für ihre Start-up-Idee

Studierende probieren ihre eigene Start-up-Idee aus: Das neue Förderjahr von Herausforderung Unternehmertum der Heinz Nixdorf Stiftung und sdw macht es möglich. Es startete mit dem Kongress 'Future Founders: Vorne ist da, wo sich niemand auskennt.'     

Auf dem Kongress am 21. September haben die in 2018 geförderten Gründungsteams ihre Learnings und Erfolge präsentiert. Die Veranstaltung bildete den feierlichen Abschluss ihres Förderjahres. Die diesjährigen Start-up-Vorhaben der Studierenden sind beispielsweise eine Gamification-App für nachhaltiges Handeln oder die Entwicklung eines tragbaren, selbstklebenden Sensorsystems gegen haltungsbedingte Rückenschmerzen. Sie alle könnten Future Founders werden - Zukunftsgestalter, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Das Förderprogramm unterstützt sie auf ihrem Weg in die Unternehmensgründung. In Seminaren, Workshops und durch das intensive, begleitende Coaching erwerben die Teilnehmenden unternehmerisches Knowhow. Darüber hinaus erhalten die jungen Start-up-Teams eine finanzielle Unterstützung von bis zu 15.000 Euro. 

Auf dem Kongress inspirierten darüber hinaus abwechslungsreiche Keynotes, Diskussionsrunden und praxisorientierte Workshops zu Themen wie New Work, Sharing Economy und Blockchain die Start-up-Community. Die Vorstände der Projektpartner, Dr. Horst Nasko für die Heinz Nixdorf Stiftung sowie Ingo Kramer für die Stiftung der Deutschen Wirtschaft, und weitere interessante Speaker warfen gemeinsam einen Blick in die Unternehmenswelten von morgen. Sie näherten sich dabei der Frage an, was nachhaltig leistungsfähige Unternehmen in einem dynamisch-schnellen Umfeld auszeichnet.

Der Start-up-Kongress war zugleich Abschlusstag einer einwöchigen Entrepreneurship-Akademie des Studienförderwerks Klaus Murmann. Zudem bildete der Kongressabend den Auftakt für das Gründer- und Unternehmerforum des sdw Alumni e. V., das am 22. und 23. September stattfand. 

Sie befinden sich hier