Inhalt

Förderstart für die 11 ersten Stipendiatinnen und Stipendiaten

Sie sind die ersten Stipendiatinnen und Stipendiaten im neuen Hans Weisser Stipendienprogramm in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und können jetzt mit ihren Förderprojekten offiziell durchstarten: 11 junge Berufstätige, Berufseinsteiger/-innen und Gründer/-innen haben unsere ehrenamtliche Jury überzeugt und freuen sich auf eine individuelle Weiterqualifizierungsreise ins englischsprachige Ausland (siehe Bild). Konkret heißen die globalen Reiseziele USA, Kanada, Australien, Großbritannien und Irland. Herzlichen Glückwunsch!

Bei der offiziellen Auftaktveranstaltung in Berlin hießen Dr. Markus Baumanns und Michaela Wintrich von der Hans Weisser Stiftung sowie Dr. Anke Bösel und Dr. Anna-Maria Pedron von der Stiftung der Deutschen Wirtschaft die ersten Hans Weisser Stipendiatinnen und -Stipendiaten herzlich willkommen. Ausgewählt wurden die "Pioniere" zuvor von einer ehrenamtlichen Jury. Der Jury gehörten Alumni, Partner und Vertrauenspersonen aus dem Netzwerk der sdw an. Für ihr Engagement bedankt sich die sdw ganz herzlich.

Das Hans Weisser Stipendium ermöglicht es Persönlichkeiten mit Innovationskraft, Unternehmergeist, Gestaltungswillen und Verantwortungsbewusstsein, im englischsprachigen Ausland neue Perspektiven und Impulse zu gewinnen. Die aktuell geförderten Vorhaben sind vielseitig. Ein exemplarisches Förderprojekt ist das einer Sozialunternehmerin, die in Kanada Best Practice-Beispiele für die Zusammenarbeit zwischen NGOs mit staatlichen Institutionen und Unternehmen sammelt. Diese Erfahrungen möchte sie in Deutschland nutzbar machen, damit NGOs hierzulande noch besser gesellschaftlich wirken können.

Mehr zum Stipendienprogramm hier

Sie befinden sich hier