Inhalt

Berliner Bildungstage starten: 10 Jahre Studienkolleg

Heute eröffnen die Berliner Bildungstage mit einem Impulsvortrag zum Thema Personalentwicklung an Schulen und einer praxisnahen Werkschau für gute Schule. Anlass ist das 10-jährige Jubiläum des Begabtenförderprogramms Studienkolleg, das die sdw 2007 gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung ins Leben rief, um engagierte Lehramtsstudierende auf ihre Rolle als Verantwortungsträger an Schulen vorzubereiten. Mit dieser Veranstaltung schaffen die beiden Stiftungen Raum für Austausch und Vernetzung über Länder- und Institutionsgrenzen hinweg. Rund 200 Akteure aus der Lehrerbildung, Schule, Bildungsverwaltung und anderer relevanter Felder diskutieren gemeinsam, wie die Schulgestalter von heute und morgen aus- und weitergebildet werden sollten. Pünktlich zum Jubiläum erscheint im Waxmann-Verlag der Band „Schule gemeinsam gestalten – Beiträge für Wissenschaft und Praxis aus dem Studienkolleg“, den ehemals Geförderte gemeinsam mit der sdw und der Robert Bosch Stiftung herausgegeben haben und der zahlreiche Beiträge aus dem Netzwerk des Programms enthält sowie von Stipendiatinnen und Stipendiaten.

800 Geförderte zählt das Studienkolleg heute insgesamt. Einer von ihnen ist Thomas Lind, er greift auch heute noch als stellvertretender Schulleiter gerne auf das große Netzwerk des Förderprogramms zurück: „Durch mein Stipendium kam ich schon früh in Kontakt mit Schulentwicklungsthemen“, berichtet er. „In einer engagierten Gruppe gemeinsam über gute Schule nachzudenken und konkrete Ideen zu entwickeln, war für mich eine wertvolle Ergänzung zum Studium.“ In einwöchigen Akademien und Wochenendseminaren lernen die Stipendiatinnen und Stipendiaten Schulentwicklungsprozesse zu steuern, sie üben den Umgang mit herausfordernden Situationen und befassen sich mit dem Konzept des Kooperativen Lernens sowie dessen Einbindung in der Klasse, innerhalb des Kollegiums und mit außerschulischen Partnern.

Erfolge und Ziele der letzten 10 Jahre fasst die neue Jubiläumsbroschüre zusammen. 

Sie befinden sich hier

  • Drucken