Inhalt

240 Schülerinnen und Schüler sind in den Studienkompass gestartet

Mit dem neuen Schuljahr hat im August auch ein neuer Studienkompass-Jahrgang begonnen. Gemeinsam mit unseren zahlreichen Partnern durften wir in den vergangenen Wochen deutschlandweit auf elf Aufnahmefeiern insgesamt 240 Schülerinnen und Schüler im Förderprogramm begrüßen. Von Hamburg über Dresden bis Tübingen: Die neuen Teilnehmenden sind die Ersten in ihrer Familie, die ein Studium aufnehmen möchten. Ein Schritt, der Ermutigung und Unterstützung bedarf. Denn: Noch immer entscheiden sich Schülerinnen und Schüler, deren Eltern nicht studiert haben, seltener für ein Studium als Kinder aus Akademikerfamilien.

Genau an diesem Punkt setzt der Studienkompass an. Über 3.700 junge Menschen haben seit der Gründung vor elf Jahren durch die Accenture-Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung und die sdw erfolgreich am Programm teilgenommen. Durch zahlreiche Workshops und unterschiedlichste Veranstaltungen sowie den ständigen Kontakt zu Vertrauenspersonen werden die Teilnehmenden gezielt bei der Studien- und Berufsorientierung unterstützt. Sie alle wollen in zwei Jahren ihr Abitur abschließen und werden während dieses Zeitraums und im ersten Jahr an der Universität durch den Studienkompass kontinuierlich und effektiv begleitet. Nicht zuletzt ist das Förderprogramm auch eine gute Gelegenheit, neue Menschen kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern, wobei natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

In diesem Jahr wird der Studienkompass wieder durch seine Hauptförderer und Partner unterstützt: In Heilbronn konnte durch eine Kooperation mit der Akademie für Innovative Bildung und Management bereits der zweite Jahrgang begrüßt werden. Auch die Karl Schlecht Stiftung ermöglicht erneut die Teilnahme von Jugendlichen aus Stuttgart, Tübingen und Reutlingen, die aqtivator gGmbH unterstützt das Programm am Standort Dresden. Bereits seit 2009 ist die Heinz Nixdorf Stiftung Partner am Standort Paderborn, die Förderstiftung Hannelore Murmann in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ist seit 2011 Partner in Kiel.

Sie alle verfolgen das Ziel, jungen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft die Möglichkeit zu geben, die eigenen Talente und Fähigkeiten zu erkennen – und diese erfolgreich in einem Studium sowie später im Beruf umzusetzen. Die 240 neuen Teilnehmenden können sich auf drei spannende Jahre freuen.

Mehr Fotos und ausführliche Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier

Sie befinden sich hier