Direkt zu den Inhalten springen

News und Newsletter

Future Energies Hackathon in Berlin: Tragfähige Lösungen für eine erfolgreiche Energiewende entwickeln

Jetzt anmelden und vom 29. November bis 1. Dezember im betterplace Umspannwerk dabei sein.

Während sich die Klimakrise weiter zuspitzt, gerät der Umbau der Energie-, Wärme- und Verkehrssysteme ins Stocken. Der „Future Energies Hackathon“ vom 29. November bis 1. Dezember in Berlin will neue Impulse geben. Studierende, Promovierende und junge Berufstätige aus dem gesamten Bundesgebiet und aus allen Fachrichtungen tauchen dort drei Tage lang in Themen rund um Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein. Mit Expertenunterstützung entwickeln sie innovative Konzepte für eigene Projekte zur Unterstützung der Energiewende. Die Umsetzung der besten Projekte wird mit jeweils 7.500 Euro gefördert. Veranstaltet wird der Hackathon vom „Think Lab 2.0 – Transformation gestalten“, einem Gemeinschaftsprojekt der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw).

Die Anmeldung für den „Future Energies Hackathon“ im betterplace Umspannwerk in Berlin ist ab sofort unter https://www.sdw.org/hackathon2019.html möglich.
 

Pressekontakt: Christian Lange, Bereichsleitung Kommunikation, Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, Breite Straße 29, 10178 Berlin, Tel.: 030 278906-31, E-Mail: c.lange(at)sdw.org