Direkt zu den Inhalten springen

News und Newsletter

Stipendiaten & Alumni glänzen beim Europa-Symposium

Auf dem Symposium "Jugend – Europa – Zukunftssicherung" der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) leisteten Stipendiatinnen & Stipendiaten und Alumni der sdw hervorragende Beiträge – musikalisch wie inhaltlich.

Die beiden Alumna Romina Bungert und Katherin Kirschenmann haben in einer Podiumsdiskussion auf der Kooperationsveranstaltung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft am 31. Januar in Berlin sehr bildhaft dargelegt, warum sie an Europa glauben und warum es für sie als junge Unternehmerinnen so vorteilhaft ist, innerhalb der europäischen Rechtsnormen und Werte zu agieren.

Theresa Pendorf, Promotionsstipendiatin des Studienförderwerks Klaus Murmann an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, und Alumnus Christof Weiß aus dem Musikernetzwerk der sdw haben vom Publikum für ihre musikalischen Intermezzi von George Gershwin bis Billy Joel stürmischen Applaus geerntet.

Das Symposium fand anlässlich des 65. Geburtstages von Ingo Kramer, Arbeitgeberpräsident und Vorstandsvorsitzender der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, statt. Weitere Redner waren u. a. Dr. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag, die Deutsch-Französin Sabine Thillaye, Vorsitzende des Europaausschusses im französischen Parlament, und Prof. Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts. In seinem Schlusswort betonte Ingo Kramer den Stellenwert von Bildung für die Zukunftssicherung unserer Gesellschaft und hob die wirkungsvolle Talentförderung der Stiftung der Deutschen Wirtschaft hervor.


Foto: Christian Kruppa