Inhalt

Beiträge zur Bildung: „Entwicklung von Kompetenzen für pädagogische Führung“

"Schule gemeinsam gestalten"

Als Schlüsselfiguren im System Schule haben Schulleiterinnen und Schulleiter maßgeblichen Einfluss auf das Gelingen von Schule. Wer also nach den Bedingungen für ein Gelingen guter Schule fragt, muss besonders die Personen in den Blick nehmen, die Schulen gestalten und führen. Dazu zählen Schulleitungen ebenso wie diejenigen, die in der Schule einen Fachbereich leiten, Steuergruppen führen, Jahrgangsgruppen managen und Verantwortung auch außerhalb des Klassenzimmers übernehmen. Welche Kenntnisse brauchen sie zur erfolgreichen Gestaltung von Schule? Wie und wo können pädagogische Führungskräfte diese Kompetenzen erlernen?

Auf diese Fragen gibt der neue Band „Schule gemeinsam gestalten“ konkrete Antworten, der im Förderprogramm Studienkolleg der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und der Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit Professor Stephan Gerhard Huber entstanden ist. Darüber hinaus wird anhand von Beispielen skizziert, was die Lehrerbildung leisten kann und leisten sollte, um Führungskräfteentwicklung erfolgreich voranzubringen. Erschienen ist das Buch im Waxmann Verlag mit den ISBN 978-3-8309-3324-3 (Print) bzw. 978-3-8309-8324-8 (E-Book).

"Leadership in der Lehrerbildung"

Das Buch beschreibt und skizziert

  • die Kernkompetenzen für pädagogische Führung
  • wie der Erwerb und die Entwicklung von Kompetenzen in der gesamten Berufsbiografie von Lehrkräften gefördert und begleitet werden können.

Die Publikation wendet sich an Personen, die die Lehrerbildung gestalten und sie strategisch und konzeptuell weiterentwickeln - z. B. an Vertreter von Hochschulen, Studienseminaren, Fortbildungsinstituten und Schulverwaltungen. Darüber hinaus gibt sie Orientierung für Lehr- und Führungskräfte an Schulen und solche, die sich für Gestaltungsaufgaben interessieren.

Der Band ist das Ergebnis einer engen Kooperation zwischen Prof. Dr. Stephan Huber vom Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie der Pädagogischen Hochschule Zug, Zentralschweiz, und Team sowie Experten aus Hochschulen, Studienseminaren, Fortbildungsinstituten und Behörden. Die Zusammenarbeit zeigt, wie Kooperation über Länder- und Institutionsgrenzen hinweg möglich und sinnvoll ist.

Zum Download

Sie befinden sich hier

  • Drucken

Partner

Robert Bosch Stiftung