Direkt zu den Inhalten springen

Vivo – Zukunftschancen für Kinder am Übergang in die Sekundarstufe I

Insgesamt besteht der Vivo-Baukasten aus drei Modulen mit Materialien für die Grundschule, für die weiterführende Schule und für die Vernetzung.

Module für die Grundschule:

  • Unterrichtsbausteine für die Vorbereitung des Übergangs
  • Ablaufplan für das Eltern-Kind-Café zur Schulwahl
  • Digitale Boardstories und passende interaktive Aufgaben
  • Ablaufplan für einen Vivo-Projekttag

Module zur Gestaltung des Übergangs:

  • Workshop „Übergang“ für Lehrkräfte an Grundschulen und weiterführenden Schulen
  • Ablaufplan und Materialien für einen Pädagogischen Tag zum Thema Bildungsgerechtigkeit

Module für die weiterführende Schule:

  • Unterrichtsbausteine für die Gestaltung der Ankommensphase
  • Ablaufplan und Materialien für die Fortbildung von Patinnen und Paten

Das Vivo-Programm ist aktuell in Hamburg und Schleswig-Holstein aktiv. In enger Kooperation mit den jeweiligen Schulbehörden wird Vivo bis Mitte 2022 in Schulverbünden, bestehend aus Grundschulen und weiterführenden Schulen in enger räumlicher Nähe, umgesetzt. Ziel ist es, den Vivo-Baukasten nachhaltig in den schulischen Alltag zu integrieren und so das Übergangsmanagement zwischen den verschiedenen Schulformen zu stärken.

Dazu erhalten die Schulen den kompletten Vivo-Baukasten und werden beim Einsatz ausgewählter Module eng vom Vivo-Team begleitet. Durch verschiedene Austauschformate wird die Zusammenarbeit der Schulen intensiviert.

Die Erfahrungen, die die Schulen während der Implementierung sammeln, fließen in den Vivo-Baukasten ein. Dieser steht anschließend allen interessierten Schulen in beiden Bundesländern zur Verfügung.

Darüber hinaus werden in Zusammenarbeit mit der Kinderstiftung Lesen bildet und der Gesamtschule Norf in Neuss digitale Boardstories und interaktive Geschichten auch für die 5. Klasse entwickelt. Die kurzen animierten Filme, die am Smartboard gezeigt werden können, thematisieren das Ankommen an der weiterführenden Schule. Ideengeber für die Geschichten und Illustrationen der Boardstories ist eine 6. Klasse der Gesamtschule Norf. Die Schülerinnen und Schüler werden in den Entstehungsprozess der animierten Filme einbezogen: Sie erleben, wie aus Ihren Skizzen und Ideen die Illustrationen entstehen und die Geschichten animiert werden und lernen so en passant digitale Berufsfelder kennen.

Die fertigen Boardstories werden ebenfalls in den Vivo-Baukasten aufgenommen und können von interessierten Schulen genutzt werden

Die Professorin Prof. Dr. Stefanie van Ophuysen lächelt in die Kamera.

Der Übergang gelingt, wenn Lehrkräfte, Eltern und Kinder gemeinsam daran arbeiten. Der Vivo-Baukasten bietet dafür wertvolle Konzepte.

Prof. Dr. Stefanie van Ophuysen
WWU Münster, Institut für Erziehungswissenschaft