Direkt zu den Inhalten springen

Das Stipendium im Studienkolleg besteht aus:

  • einem Bildungsangebot mit Veranstaltungsformaten wie einer einwöchigen Akademie, der Leadership-Werkstatt, praxisnahen Seminaren und Workshops
  • einer monatlichen finanziellen Unterstützung: Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach den Einkommensverhältnissen. Alle Studierenden erhalten eine einkommensunabhängige Studienkosten-Pauschale von 300 Euro/Monat. Einkommensabhängig gibt es ein Stipendium von max. 649 Euro/Monat. Alle Promovierenden erhalten eine einkommensunabhängige Forschungskosten-Pauschale von 100 Euro/Monat. Einkommensabhängig gibt es ein Stipendium von max. 1.350 Euro/Monat. Hinzu kommen attraktive Zusatzleistungen für z. B. Auslandsaufenthalte, Kinderbetreuung oder die Kranken- und Pflege-Versicherung. Die Leistungen müssen nicht zurückgezahlt werden. Detaillierte Informationen gibt es unter Bewerbung
  • einer erweiterten Unterstützung durch ehrenamtliche Vertrauenspersonen an den Hochschulorten; die Regionalgruppen bieten Raum und Ort für Projektentwicklung, Austausch in Peer-Coaching-Gruppen u. v. m.

Das Förderprogramm beinhaltet innovative Lernformate, Austausch mit exzellenten Schulpraktikern und Bildungsexperten und Einblicke in zukunftsweisende Schulen. Es orientiert sich inhaltlich an den sechs Qualitätsbereichen des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie, die die Robert Bosch Stiftung als Standards für die Qualitätsentwicklung an Schule festgelegt hat: Leistung; Unterrichtsqualität; Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner; Umgang mit Vielfalt; Schule als lernende Organisation; Verantwortung.

Diese Grafik illustriert den Förderablauf. Mehr Information gibt es auch im Flyer.

Hier vernetze ich mich mit vielen inspirierenden Menschen.

Julia Hugo
Promotionsstipendiatin
LMU München