Inhalt


Was ist die Kernbotschaft des Chancen-Euro?

Unsere Gesellschaft und jedes einzelne Unternehmen leben von Talenten. Aber erst wenn diese ihre Begabungen auch entwickeln und unter Beweis stellen können, entsteht Erfolg. Wer auf die Leistung von Menschen setzt, muss auch Chancen bieten. Das wissen Unternehmerinnen und Unternehmer aus eigener Erfahrung.

In Deutschland gibt es viele Talente, die eine Chance verdienen, sie aber leider allzu oft nicht bekommen. Der jungen Generation die Möglichkeit zu geben, das Beste aus sich herauszuholen – das ist erreichbar, wenn alle mitmachen.

Gemeinsam können wir sehr viel bewegen. In der Summe entfalten viele kleine Beiträge eine große Wirkung. Das ist die Idee des Chancen-Euro. Unternehmen stiften damit nicht nur Chancen, sondern übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und tragen dazu bei, die Fachkräfte von morgen zu entwickeln.

Wer kann mitmachen?

Beim Chancen-Euro können alle Unternehmen in Deutschland mitwirken – vom Kleinstunternehmer bis zum Global Player. 

Warum Unternehmen?

Mit dem Chancen-Euro nehmen Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung wahr. Sie fördern mit ihrer Zuwendung die Entwicklung von jungen Talenten, die in den für sie passenden Beruf finden und dort erfolgreich wirken. Davon profitieren alle: die Geförderten, die Gesellschaft und auch die Unternehmen selbst. 

Wie funktioniert der Chancen-Euro?

Der Chancen-Euro ist eine gemeinsame Initiative der Unternehmen in Deutschland. Das Konzept: Mit einem Euro pro Mitarbeiter und Jahr für die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) ermöglichen Unternehmen jungen Menschen, ihr Potenzial für einen erfolgreichen Bildungs- und Berufsweg auszuschöpfen. Damit zeigen Unternehmen gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung für die junge Generation und setzen sich sichtbar für künftige Nachwuchskräfte ein.

Unternehmen können sich sehr gerne mit der sdw in Verbindung setzen, sich beraten lassen und Fragen stellen. Als Ansprechpartner steht hierfür gerne zur Verfügung:

Dr. Arndt Schnöring
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH
Generalsekretär

Engagieren sich Unternehmen nicht ohnehin bereits vielfältig für die Chancen junger Talente?

Viele Unternehmen in Deutschland unterstützen junge Menschen auf vielfältige Weise. Der Chancen-Euro ergänzt diese Angebote. Im Rahmen dieser Gemeinschaftsinitiative können Unternehmen zusätzlich, wirkungsvoll und aufwandsarm zur Fachkräftesicherung beitragen. Sie ermöglicht vielen jungen Menschen die persönliche Unterstützung, die sie brauchen, um ihre Talente zu entfalten. 

Wofür wird der Chancen-Euro verwendet?

Der Chancen-Euro fließt direkt in die Förderung junger Talente. Diese wird geleistet durch die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). Die Stiftung besitzt jahrelange Erfahrung in der Bildungsarbeit, verfügt über sehr erfolgreiche Rezepte zur Förderung von Schülerinnen, Schülern und Studierenden und arbeitet verlässlich mit einem großen Netzwerk aus Schulen, Hochschulen und Unternehmen zusammen. Das optimiert den Effekt und macht die Zuwendung zu einer guten Investition. 

Wie wird meine Unterstützung sichtbar?

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft hebt engagierte Unternehmen als Chancen-Euro-Stifter hervor. Auf der Webseite der Stiftung werden die Unternehmen repräsentiert. Mit der Plakette „Chancen-Stifter“ können teilnehmende Unternehmen ihr Engagement sichtbar machen. Auch stellt die Stiftung Materialien zur Verfügung, mit der mitwirkende Unternehmen ihre Beteiligung öffentlich, beispielsweise über die Unternehmenswebseite, kommunizieren können. 

Inwiefern profitieren junge Menschen vom Chancen-Euro?

Indem sich Unternehmen am Chancen-Euro beteiligen, weitet die Stiftung der Deutschen Wirtschaft ihre erfolgreiche Bildungsarbeit aus. Das heißt, mehr junge Menschen erhalten eine persönliche Förderung von der Stiftung. Die jungen Talente werden während der Schule, in der Ausbildung oder dem Studium unterstützt. So finden sie ihren Weg in den Beruf und bringen unsere Gesellschaft nach vorne.

Ist die Wirkung des Chancen-Euros messbar?

Die Bildungsprogramme der Stiftung der Deutschen Wirtschaft sind unabhängig evaluiert. 95 Prozent der Teilnehmer erreichen ihr individuelles Bildungsziel. Je nach Programm bedeutet dies, dass sie die weiterführende Schule ihrer Wahl erreichen, eine Ausbildung oder ein Studium aufnehmen bzw. Studium oder Promotion erfolgreich abschließen. Die Absolventenzahlen sind sehr hoch.

Mehr noch als Zahlen sprechen die Geschichten der sdw-Geförderten für den Erfolg der Arbeit.

Legt die Stiftung der Deutschen Wirtschaft öffentlich Rechenschaft ab?

Der Jahresbericht der Stiftung der Deutschen Wirtschaft legt detailliert Rechenschaft über die Mittelverwendung ab.

Wer entscheidet in der sdw, wie die eingeworbenen Zuwendungen verwandt werden?

Der Vorstand der Stiftung der Deutschen Wirtschaft unter Vorsitz von Ingo Kramer. Die rechtliche Struktur der Stiftung finden Sie hier.

Grundlage für die Höhe der Zuwendung zum Chancen-Euro ist die Mitarbeiterzahl meines Unternehmens. Wie bestimmt sich diese Zahl?

Die Bestimmung Ihrer Mitarbeiterzahl liegt ganz bei Ihnen. Wir empfehlen für die Ermittlung einfach die Arbeitnehmerzahl im Jahresdurchschnitt zu Grunde zu legen, so wie Sie es auch in Ihren Jahresabschlüssen tun.

Kommt die Förderung der jungen Talente bei mir in der Region an?

Der Chancen-Euro fördert junge Talente bundesweit. Dies soll zu einem engmaschigen Netz ausgebaut werden, so dass die Stiftung der Deutschen Wirtschaft möglichst viele Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende unterstützen und eine breite Wirkung entfalten kann. Wenn der Chancen-Euro startet, wird dies von Anfang an noch nicht überall möglich sein. Wenn aber viele Unternehmen den Chancen-Euro unterstützen, können auch sehr viele Talente erreicht werden.

Wird der Chancen-Euro in voller Höhe für die Förderung junger Menschen eingesetzt?

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft gewährleistet, dass der Chancen-Euro sehr wirkungsvoll für Talentförderung eingesetzt wird. Damit dies bestmöglich gelingt, ist auch eine effektive und effiziente Verwaltung erforderlich. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungskosten liegt bei der sdw in Anlehnung an die Berechnungssystematik des DZI Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen, welches das Spenden-Siegel vergibt, bei unter 10 %. Damit ist er als "niedrig" einzustufen.

Wer beantwortet mir weitere Fragen?

Ihre Frage ist offen geblieben? Dann zögern Sie bitte nicht, uns über die folgende E-Mail-Adresse zu kontaktieren. Wir beantworten Ihre Frage schnellstmöglich.

chanceneuro@remove-this.sdw.org